Selbstbewusster Mann appoco

Wie ernähre ich mich während der Chemotherapie und Strahlentherapie?

Eine Krebstherapie ist eine für den Körper sehr kraftzehrende Behandlung. Viele Betroffene verspüren gar keine Lust überhaupt zu essen. Aber gerade jetzt braucht der Körper viel Energie. Dazu kommen häufige Nebenwirkungen der Chemotherapie, wie Erbrechen, die den geschwächten Körper noch mehr auslaugen. Daher ist es gar nicht einfach, sie notwendigen Nährstoffe aufrecht zu erhalten und zwischen den Sitzungen den Energiespeicher so gut es geht aufzufüllen. Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig. Gegebenenfalls kann eine gezielte Supplementierung mit Nahrungsergänzungsmitteln helfen, Defizite schneller zu bekämpfen.

Was sollte man bei einer Chemo nicht essen?

Eine Chemotherapie kommt mit starken Nebenwirkungen, Manche davon, insbesondere Übelkeit, machen die Nahrungsaufnahme schwierig. Dazu kommen auch Entzündungen, zum Beispiel im Rachenbereich, Sodbrennen etc. Eine „One-Fits-all“ Antwort gibt es also nicht. Tatsächlich muss sehr genau geprüft werden, was geht und was nicht geht. So sind manche Betroffene sehr empfindlich, wenn es um Gerüche geht. Andere essen nicht, weil ihnen Übel ist, was die Übelkeit aber noch.


Eine gute Tabelle findet sich auf dem öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs: Hier haben der Verband der Diaetologinnen/Diaetologen Österreichs und der Deutscher Gesellschaft für Ernährung einige Tipps zusammengetragen:

//www.gesundheit.gv.at/krankheiten/krebs/info/ernaehrung/ernaehrung-bei-chemotherapie

 

Welche Nahrungsmittel töten Krebszellen?

Wissenschaftlich gesagt: Lebensmittel töten direkt keine Krebszellen.

Allerdings gibt es Bestandteile und Stoffe, die vorbeugend wirken und damit das Krebsrisiko verringern. Solche Lebensmittel kann man auch begleitend zu einer medizinischen Therapie einsetzen und damit die Chancen auf eine Genesung verbessern.

Wissenschaftlich bewiesen: Krebszellen verändern den Stoffwechsel des Körpers und verbrauchen vor allem Zucker für ihre eigene Energiegewinnung. Da Krebspatienten oft stark an Gewicht verlieren, ist es wichtig auf die richtige Art und Weise wieder an Gewicht zuzulegen. Viel Zucker wäre eine offensichtliche, aber grundfalsche Methode. Fettreiche und Eiweißreiche Nahrung hilft dem Körper Energie zu gewinnen, bietet aber wenig Nahrung für die Krebszellen

Wir sind fast soweit!
Bald kann man hier direkt eine Beratung mit Expert*innen buchen!

Unsere PilotapothekerInnen werden bald bekannt gegebenEinfach hier registrieren und wir informieren Sie per E-Mail, wenn Termine gebucht werden können!
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihre Daten nutzen dürfen: appoco verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen. Von Zeit zu Zeit möchten wir Sie über unsere Dienstleistungen sowie andere Inhalte, die für Sie von Interesse sein könnten, informieren. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Sie zu diesem Zweck kontaktieren, bitte aktivieren Sie diese Checkbox. 

Krebsbehandlung unterstützen durch Nahrungsergänzungsmittel

Ob man eine Chemotherapie oder Strahlentherapie durch Nahrungsergänzungsmittel unterstützen kann ist nicht ganz klar zu beantworten. Bei manchen Krebsarten gibt es dafür wissenschaftliche Indikationen, bei anderen kann das falsche Präperat sogar schädlich sein. Dazu haben wir hier auf appoco schon einen Artikel veröffentlicht, hier finden Sie zu diesem Thema genauere Informationen: Welche Vitamine helfen gegen Krebs?

Auf jeden Fall ist es so, dass die Qualität der Supplemente und die Auswahl und Beratung durch Ärzt*innen oder Apotheker*innen hier ganz entscheidend dafür sind, ob die (nicht billigen) Mittel medizinisch wirksam sind.

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise zum Zusammenhang zwischen Lebensumständen, Ernährung, Nährstoffen und Krebstherapie. Er darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden und kann die Beratung durch einen Experten nicht ersetzen. Am besten melden Sie sich hier an, und können direkt von unserem Expertenwissen profitieren, sobald wir starten.

Quellen und weitere Fachinformationen:


//www.gesundheit.gv.at/krankheiten/krebs/info/ernaehrung/ernaehrung-bei-chemotherapie

//www.berlin.de/special/gesundheit-und-beauty/gesundheit/ratgeber/2426847-212-ernaehrung-bei-krebs-was-dem-tumor-die-n.html


//www.msd-gesundheit.de/erbrechen-nach-chemotherapie/alltag/gesunde-ernaehrung-bei-chemo/

 

 

Mehr zum Thema Onkologie:

Mann über 50 mit Bart - Darmkrebs appoco

Welche Vitamine sind gut gegen Krebs?

Welche Vitamine sind gut gegen Krebs? Diese Frage kann man ganz einfach beantworten: Gegen Krebs helfen keine Vitamine, sondern die moderne Medizin mit Therapien, wie

Read More »